Suchen
Mo, 15.10.2018

Zwischen den Extremen

Regionalliga: Herren besiegen Karlsruhe zuhause – Damen müssen sich dagegen in Karlsruhe geschlagen geben

Die Herren von BBU’ 01 konnten am Samstag gegen die BG Karlsruhe Basketball Youngstarsmit 75:60 gewinnen. Von Beginn an dominierten die Ulmer dabei das Geschehen und spielten sich bereits im ersten Viertel eine 10-Punkte-Führung heraus (25:15), die sie vor der Halbzeit auf 50:34 ausbauen konnten. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte blieb die Mannschaft von Head Coach Chris Ensminger tonangebend und führte nach dem dritten Viertel bereits mit 20 Punkten (67:47). Und auch wenn die Ulmer danach einen Gang herunter schalteten, konnten die Karlsruher den Rückstand im vierten Viertel nicht mehr aufholen. „Natürlich bin ich zunächst einmal froh über den Sieg heute. In einigen Phasen des Spiels waren wir aber zu unkonzentriert und haben die Karlsruher unnötigerweise wieder herankommen lassen. Um in Zukunft erfolgreich zu sein, müssen wir über das gesamte Spiel eine beständige und konzentrierte Leistung zeigen“, so Ensminger. 

Topscorer: Nicolas Möbus (13 Punkte), Moritz Krimmer (11 Punkte) Mate Fazekas (9 Punkte) Christoph Philipps (9 Punkte), Zach Ensminger (7 Punkte)
Annika Holzschuh in Aktion. Foto: BBU '01
Für die Ulmer Damen war es ein Wochenende zum Vergessen: Gleich neun Spielerinnen fehlten krankheitsbedingt am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen die PS Karlsruhe Lions, darunter Schlüssel-Spielerinnen wie Linda Ansa oder Marcella Lucas. Das 72:41-Endergebnis war daher keine Überraschung. Head Coach Mahir Solo konnte dem Spiel trotzdem etwas Positives abgewinnen: „So ersatzgeschwächt in ein Spiel gehen zu müssen, ist nicht leicht. Trotz einiger guter Ansätze, vor allem defensiv, spricht das Ergebnis natürlich für sich. Ich glaube aber, dass das Spiel vor allem für die jungen Spielerinnen, die heute eingesprungen sind, eine gute Erfahrung war.“   

Topscorer: Sandrin Renner (11 Punkte), Annika Holzschuh (10 Punkte), Shay Dryden (10 Punkte)
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×