Suchen
Sa, 26.01.2019

Zwei Spiele – zwei Siege

U18-Auswahl von ratiopharm ulm überzeugt am zweiten Turniertag des ANGT mit Siegen über ALBA Berlin und Panathinaikos Athen.

Bereits um 8.30 Uhr stand am Samstagmorgen die Partie gegen ALBA Berlin auf dem Spielplan, welches die jungen Ulmer dank einer starken Energieleistung mit 94:78 für sich entscheiden konnten. Dabei übernahm die Mannschaft von Danny Jansson zunächst früh die Kontrolle über das Spiel und startete mit einem 13:1-Lauf ins erste Viertel. Die Ulmer Dominanz war jedoch nur von kurzer Dauer, da auch die Berliner nach einem schweren Start in das Spiel fanden und die Partie bis zum Ende des Viertels ausgeglichen gestalten konnten (20:20). In Viertel zwei waren dann erneut die Donaustädter am Drücker, die sich vor der Halbzeitpause eine zweistellige Führung erspielten (48:36). Und auch in der zweiten Hälfte kontrollierte ratiopharm ulm das Geschehen. Gerade unter den Brettern spielten die Ulmer immer wieder ihre Größenvorteile aus und sammelten insgesamt 45 Rebounds ein, davon 13 in der Offensive. Auch wenn sich die Berliner mit aller Kraft versuchten zu wehren, reichte die Energie am Ende nicht aus, um den Rückstand noch einmal aufzuholen. 

Topscorer: Timo Lanmüller (21 Punkte), Adam Krasovec (17 Punkte), Andrija Grbovic (16 Punkte)
We are one! Die Ulmer U18 nach einem erfolgreichen zweiten Turniertag beim ANGT in München. Foto: Steffen Eirich
Nach einer kurzen Mittagspause ging es dann am Nachmittag weiter mit der Partie gegen Panathinaikos Athen. Ähnlich wie schon im ersten Spiel des Tages, starteten die Ulmer wieder energisch und aggressiv ins erste Viertel und konnten sich dadurch eine 9-Punkte-Führung erspielen (26:17). Bis zur Halbzeit gelang es den Griechen jedoch, die Angriffskraft der Ulmer ein Stück weit einzudämmen, um dadurch zumindest in Schlagdistanz zu bleiben (46:38). Nach der Pause konnte sich ratiopharm ulm vor allem defensiv enorm steigern und ließ in der gesamten zweiten Hälfte lediglich 23 Punkte zu. Und auch in der Offensive zeigten die Donaustädter mit einer Wurfquote von 51 % aus dem Feld ein konstant hohes Niveau, wodurch am Ende ein deutlicher 89:61-Erfolg gegen Athen verbucht werden konnte.

Topscorer: Zach Ensminger & Adam Krasovec (jeweils 17 Punkte), Aleksa Bulajic (11 Punkte)

„Die Mannschaft hat heute vieles richtig gemacht und sich gegen zwei starke Gegner behauptet. Ich denke, dass am heutigen Tag in erster Linie unser hohes Energielevel entscheidend war. An einem anstrengenden Turniertag, kann man dadurch den Unterschied ausmachen. Jetzt gilt es für uns, diese Energie hochzuhalten, um damit ins morgige Spiel gegen Frankfurt starten zu können“, resümiert Head Coach Danny Jansson nach dem zweiten Tag beim ANGT. 

Am morgigen Sonntag trifft ratiopharm ulm im Spiel um Platz drei auf die Fraport Skyliners. Tipoff der Partie ist um 14.00 Uhr.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×