Suchen
Mo, 17.12.2018

ratiopharm ulm überwintert als Tabellenführer

Erfolgreiches JBBL-Wochenende: ratiopharm ulm besiegt Crailsheim und BBU Allgäu/Memmingen setzt sich gegen Karlsruhe durch.

Bereits am Freitag konnte sich das JBBL-Team von ratiopharm ulm auswärts bei den HAKRO Merlins Crailsheim mit 80:86 durchsetzen und bleibt in der Hauptrunde Vier der JBBL damit weiterhin ungeschlagener Tabellenführer. In einem physisch geprägten Spiel gelang es den jungen Ulmern sich nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (19:19) bis zum Gang in die Kabine mit sieben Punkten in Führung zu bringen (36:43). In der zweiten Halbzeit ging es dann hin und her: Zunächst konnten sich die Gastgeber aus Crailsheim durch einen Run im dritten Viertel wieder in Schlagdistanz bringen (59:63), bevor die Mannschaft von Igor Perovic einmal mehr den Druck erhöhte und den Vorsprung zu Beginn des letzten Abschnittes auf 62:70 stellte. Danach waren es wieder die Crailsheimer, die auf einmal aus allen Lagen trafen, und sich dadurch drei Minuten vor dem Ende die erste Führung erspielten (78:74). Davon scheinbar unbeeindruckt rissen die Ulmer das Spiel aber in der Crunchtime wieder an sich, ließen in der Defensive lediglich zwei Punkte der Hausherren zu und setzten offensiv mit drei verwandelten Dreiern die entscheidenden Akzente, um sich am Ende durchzusetzen. Head Coach Igor Perovic zeigte sich nach der Partie entsprechend zufrieden mit der Leistung seiner Spieler: „Wir haben in der entscheidenden Phase die Nerven bewahrt und dadurch den Sieg herbeigeführt. Das war heute ein Spiel auf ganz hohem Niveau.“
 
Topscorer: Alexander Rib(19 Punkte), Jakob Hanzalek (17 Punkte), Pharrell Wallace-Steele (14 Punkte)
Ronny Thiam zeigte gegen Karlsruhe eine starke Partie und steuerte insgesamt 10 Punkte bei. Foto: BBU '01
Auch für das Team BBU Allgäu/Memmingen (JBBL 2) gab es am Wochenende Grund zur Freude: Im Auswärtsspiel bei den PS Karlsruhe LIONS setzte sich die Mannschaft von Head Coach Jochen Lotz am Sonntag souverän mit 53:74 durch. Mit dem Beginn der Partie gaben die Gäste aus Ulm den Ton an und führten nach den ersten zehn Minuten bereits deutlich mit 14:29. Trotz einer kurzen Schwächephase im zweiten Viertel konnten die Donaustädter bis zur Pause eine Führung behaupten (31:40). Und auch in der zweiten Hälfte, in der die Ulmer zwischenzeitlich mit 20 Punkten führten, war der Auswärtssieg zu keinem Zeitpunkt mehr gefährdet. „Die Jungs haben das heute sehr gut gemacht und offensiv sehr uneigennützig gespielt. Ich habe heute eine ausgeglichene Teamleistung gesehen“, resümiert Coach Lotz nach dem Spiel. Mit dem Sieg gegen Karlsruhe beendet das Team BBU Allgäu/Memmingen das Kalenderjahr 2018 auf dem vierten Platz der Relegationsrunde. 
 
Topscorer:  David Fuchs (18 Punkte), Finn Lehner (13 Punkte), Ronny Thiam (10 Punkte) 
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×