Suchen
Mo, 17.12.2018

Erfolgreich vor der Winterpause

Regionalliga: Herren besiegen Konstanz zuhause – Damen holen Auswärtssieg in Möhringen

Im Heimspiel gegen den TV Konstanz konnten sich die Herren von BBU ’01 am Sonntag mit 91:81 durchsetzen und überwintern damit auf dem zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Baden-Württemberg. Die Mannschaft von Head Coach Chris Ensminger erwischte einen guten Start ins Spiel und führte nach dem ersten Viertel bereits mit zehn Punkten (26:16). Bis zur Halbzeitpause gelang es den Gästen aus Konstanz jedoch, das Spiel wieder enger zu gestalten, sodass es mit 42:38 in die Kabine ging. Im dritten Abschnitt waren es dann aber wieder die Ulmer, die durch gute Ballbewegung und cleverer Wurfauswahl die Kontrolle über das Spiel übernahmen und den alten Vorsprung von zehn Zählern wiederherstellten (67:57). Vor allem in der Offensive zeigten die Hausherren an diesem Tag eine insgesamt überzeugende und ausgeglichene Leistung: Am Ende der Partie konnten insgesamt fünf Ulmer Spieler zweistellige Scores vorweisen. 

Nach dem Sieg gegen Konstanz verabschieden sich die Herren von BBU ’01 nun erst einmal in die Winterpause. Weiter mit dem Spielbetrieb in der Regionalliga geht es dann wieder im neuen Jahr, wenn die Regio-Herren am 12.01.2019 zuhause auf Haiterbach treffen.     

Topscorer: Nicolas Möbus (17 Punkte), Moritz Krimmer, Zach Ensminger, Timo Lanmüller (14 Punkte), Nicolas Bretzel (12 Punkte)
Wieder dabei: Linda Ansa konnte ihrem Team nach überstandener Grippe gegen Möhringen wieder helfen. Foto: BBU '01
Auch die Ulmer Damen können auf einen erfolgreichen Spieltag zurückblicken: Am Samstag setzte sich das Team von Trainer Mahir Solo mit 62:71 beim SV Möhringen 1887 durch und fuhr nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wieder einen Sieg ein. Die Ulmerinnen zeigten sich dabei von Beginn an konzentriert und führten nach den ersten zehn Minuten bereits mit neun Punkten (12:21). Im zweiten Viertel gelang es den Gästen, die Gegnerinnen aus Möhringen weiter auf Abstand zu halten, um so mit einer Acht-Punkte-Führung in die Halbzeit zu gehen (26:34). Und auch in der zweiten Hälfte brachten die Ulmerinnen, die mit Linda Ansa und Marcella Lucas (beide fielen zuletzt krankheitsbedingt aus) zwei Leistungsträgerinnen zurückbegrüßen konnten, mehr Energie aufs Parkett. Die Ulmer Überlegenheit machte sich dabei vor allem von jenseits der Dreier-Linie bemerkbar: Den insgesamt zehn Ulmer Dreipunkt-Treffern stand nämlich lediglich einer auf Seiten der Gäste aus Möhringen entgegen. „Das Spiel heute war in meinen Augen die beste Leistung der Saison. Es ist sehr wichtig für uns, dass wir nach den unglücklichen Partien der vergangenen Wochen, heute eine Reaktion gezeigt haben und jetzt mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen können“, verriet Trainer Mahir Solo nach dem Spiel.      

Topscorer: Annika Holzschuh (18 Punkte), Lisa Ullrich (14 Punkte), Marcella Lucas (11 Punkte) 
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×