Suchen
Mi, 01.07.2020

Ein starker Partner für die Zukunft

DAK-Gesundheit wird offizieller Gesundheitspartner von BBU ’01.

Dass Sport und Gesundheit in jeder Hinsicht eng miteinander verbunden sind, ist hinlänglich bekannt. Für eine gesunde Lebensweise ist Sport ein elementarer Bestandteil – gleichzeitig sind Themen wie Bewegungsintelligenz oder Ernährung essenziell für alle, die erfolgreich Sport treiben wollen. Die DAK-Gesundheit und BBU ’01 wollen im Zuge ihrer neuen Partnerschaft genau das zum Ausdruck bringen und bereits im Nachwuchs-Bereich ein Bewusstsein dafür schaffen. 

Zukünftig wird die DAK-Gesundheit verschiedene Veranstaltungen und Events von BBU ’01 unterstützen. Als offizieller Presenter der BBU ‘01 SchoolsLeague und der BBU ‘01 MiniOffensive hilft die Krankenkasse, die auch farblich perfekt zu den Ulmer Basketballern passt, dabei, Kindern den Spaß am Sporttreiben näher zu bringen. „Von der langjährigen Erfahrung unseres neuen Partners in Sachen Gesundheit, Ernährung und Bewegung können wir enorm profitieren. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, junge Menschen für den Sport zu begeistern“, sagt Marin Petric, der bei BBU ’01 für die Vereinsvermarktung und Partnerbetreuung verantwortlich ist. Für BBU ’01 und seine Sportlerinnen und Sportler wird die DAK-Gesundheit auch als Ansprechpartner bei Fragen und Anliegen rund um das Thema Gesundheit fungieren.

„Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft mit BBU ‘01. Wir sind vom Verein und seinem Engagement begeistert und werden ihn so gut wie möglich unterstützen“, so DAK-Bezirksleiter Dominik Komar.

Über die DAK-Gesundheit:
Die DAK-Gesundheit gehört zu Deutschlands größten Krankenkassen und versichert insgesamt 5,6 Millionen Menschen. Sie ist im Langzeitvergleich seit 2011 die beste Krankenkasse für Familien und junge Leute. Das ist das Ergebnis einer großen Analyse durch das Deutsche Finanz-Service-Institut (DFSI) für die Zeitschrift Focus Money (Heft 21/2020). Auch in den Kategorien Sportler, anspruchsvolle Kunden, aktive Ältere, Selbstständige sowie Menschen, die alternative Medizin bevorzugen, erreicht die Krankenkasse Spitzenplätze. Weitere Informationen unter www.dak.de.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×