Suchen
Do, 21.02.2019

Die Saison geht in die heiße Phase

ratiopharm ulm plant für die NBBL- und JBBL-Playoffs / BBU Allgäu/Memmingen will sich in den NBBL-Playdowns behaupten und kann den Sprung in die JBBL-Playoffs schaffen / Regio-Herren im Aufstiegsrennen / Damen kämpfen um Klassenerhalt

Beide NBBL-Teams von BBU ’01 sind in dieser Saison in der Hauptrunde 4 aktiv. Mit einer Bilanz von 7-2-Siegen belegt ratiopharm ulm dort aktuell den dritten Platz in der Tabelle. Mit noch fünf ausstehenden Partien können die Ulmer bereits mit dem nächsten Sieg die Teilnahme an den Playoffs perfekt machen. In der Postseason der NBBL werden dann über zwei Serien (Achtel- und Viertelfinale) vier Teams gesucht, die beim Top4 vom 25. bis 26. Mai in Jena den deutschen U19-Meister ermitteln.

Das Team BBU Allgäu/Memmingen (3-8-Siege) wird sich hingegen in den Playdowns beweisen müssen. In den verbleibenden drei Spielen der Hauptrunde wird es für das Team von Head Coach Chris Ensminger noch darum gehen, auf den fünften Platz zu klettern, um sich für die Relegation in eine bessere Ausgangslage zu bringen. An der Playdown-Runde nehmen insgesamt 16 Mannschaften teil, die unter sich insgesamt vier Absteiger ausspielen. 

Zum Abschluss der Hauptrunde treffen am 16. März übrigens beide Teams von BBU ’01 im Rückspiel des internen Vereins-Derbys aufeinander. Im Hinspiel konnte sich ratiopharm ulm mit 74:54 gegen die Allgäuer NBBL durchsetzen. 
Jakob Hanzalek und das JBBL-Team von ratiopharm ulm wollen auch in den Playoffs auf dem Parkett überzeugen. Foto: Florian Eisebitt
Das  JBBL-Team von ratiopharm ulm ist durch den bärenstarken Auftritt in der Vorrunde, in der das Team von Head Coach Igor Perovic mit einer Bilanz von 5-1-Siegen Tabellenerster wurde, bereits für die Playoffs qualifiziert. Auch in der Hauptrunde schlagen sich die jungen Ulmer beachtlich: Mit noch einer ausstehenden Partie ist den Donaustädtern der zweite Rang in der Tabelle (sieben Siege, zwei Niederlagen) nicht mehr zu nehmen. In der ersten Runde der Playoffs trifft ratiopharm ulm auf die Rheinstars Köln (ab dem 09.03.), die sich als erster der Relegationsrunde 3 ebenfalls vorzeitig qualifiziert haben.

Für das Team BBU Allgäu/Memmingen (JBBL 2) heißt es an diesem Wochenende: „Win and you’re in!“ Denn am letzten Spieltag der Relegationsrunde (24.02., 12.00 Uhr) kann sich die Mannschaft von Head Coach Jochen Lotz mit einem Sieg über die Nürnberg Falcons  den zweiten Tabellenplatz und damit die Teilnahme an den Playoffs sichern. Gelingt der Sieg am Sonntag, treffen die Ulmer in der ersten Runde der Playoffs auf die Mannschaft von  Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS. 

In den Playoffs der JBBL entscheidet sich in den ersten drei  Runden, welche vier Mannschaften im TOP4-Turnier in Jena  um den Meisterschaftstitel spielen dürfen.


Herren – 2. Regionalliga Baden-Württemberg

Schon über die gesamte Spielzeit 2018/2019 präsentieren sich die Herren von BBU ’01 in einer sehr starken Verfassung: Mit 14 Siegen aus 17 Spielen liefert sich das Team von Head Coach Chris Ensminger aktuell ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem USC Heidelberg an der Tabellenspitze. Die Heidelberger können zwar einen Sieg mehr auf dem Konto verbuchen (15-3), haben allerdings auch schon eine Partie mehr absolviert. Da nur der Tabellenerste in die Regionalliga Südwest aufsteigt, könnte das direkte Duell der beiden Kontrahenten am 02. März bereits einen vorentscheidenden Charakter haben.


Damen – Regionalliga Baden-Württemberg

Hinter den Damen von BBU ’01 liegt eine schwierige Phase, in der die Mannschaft von Head Coach Mahir Solo vier Niederlagen in Folge hinnehmen musste. Mit einer Bilanz von 6-10-Siegen stehen die Ulmerinnen aktuell auf dem drittletzten Platz in der Tabelle. Um sich im Abstiegskampf zu behaupten, sollte BBU ’01 von den verbleibenden vier Partien zumindest die Spiele gegen die direkte Konkurrenz um den Klassenerhalt aus Sandhausen (16.03.) und Kurpfalz (06.04.) gewinnen. Der Spielbetrieb bei den Damen wird nach einer vierwöchigen Pause am 16. März wieder aufgenommen.  

Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×