Suchen
Mo, 05.08.2019

Zwei Siege für Ulmer Junioren-Nationalspieler in Lettland

Jakob Hanzalek und Lenny Berger erreichen mit der U16-Nationalmannschaft beim Baltic Cup in Riga den zweiten Platz. Bundestrainer Fabian Villmeter legt Kader für die Europameisterschaft fest.

Die deutschen U16-Jungen haben am vergangenen Wochenende beim Baltic Cup den zweiten Turnierrang erreicht. Mit dabei waren auch die Ulmer Jakob Hanzalek und Lenny Berger. Im lettischen Riga warteten insgesamt drei Gegner auf die deutsche U16: Nachdem die Auftaktpartie gegen Litauen zunächst verloren ging (65:73), konnten die Spiele gegen Estland (80:72) und gegen Gastgeber Lettland (65:64) gewonnen werden. Hanzalek, der in allen drei Partien zur Starting Five gehörte, erzielte insgesamt 8 Punkte, Lenny Berger gelangen 4. 

„Dass mit Jakob und Lenny zwei von unseren Spielern aus dem Jahrgang 2003 für die Nationalmannschaft spielen dürfen, ist natürlich großartig. Für beide ist es dieses Jahr das erste Mal überhaupt, dass sie vom DBB berufen wurden. Das spricht für ihre Entwicklung in den letzten Jahren und für unsere Arbeit im Verein“, sagt Chris Ensminger, der bei BBU ’01 für den Nachwuchsleistungssport verantwortlich ist.

Im Hinblick auf die anstehende U16 Europameisterschaft (ab 9. August in Udine, Italien) nutzte Bundestrainer Fabian Villmeter die Spiele beim Baltic Cup auch, um sich einen letzten Eindruck von den Spielern zu verschaffen. Denn im Anschluss an das Turnier in Riga nominierte Villmeter den finalen EM-Kader. Jakob Hanzalek ist fester Bestandteil der deutschen Auswahl, Lenny Berger wurde auf Abruf nominiert. Los geht es für die deutschen U16-Jungen bei der EM dann am 9. August mit dem Spiel gegen Gastgeber Italien (21.00 Uhr). 
Zum News-ArchivZum Spielplan
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×