Suchen
Di, 26.10.2021

Wochenend-Round Up: Uuulmer Teams haben gekämpft und gesiegt

U16 Damen überzeugen gegen Waiblingen, JBBL ratiopharm ulm weiterhin ungeschlagen, U12 black verzeichnet knappen Sieg - ein Einblick:

Blow Out Win gegen SG Stuttgart Esslingen Kirchheim

Trotz des minimierten Kaders gelang der JBBL ratiopharm ulm gegen die SG Stuttgart Esslingen Kirchheim mit 109:65 der dritte Sieg in Folge.
Die JBBL unter Jochen Lotz bereitete den Gästen aufgrund der konzentrierten und aggressiven Verteidigung Probleme, was den Uuulmern einige Fastbreakpunkte aufgrund erzwungener Turnover einbrachte. 

Bereits im ersten Viertel war die Partie zu Gunsten der heimischen JBBL entschieden. Headcoach Jochen Lotz zeigt sich zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge: „Ich bin mit der ersten Halbzeit sehr zufrieden - im zweiten Spielabschnitt sind wir ein bisschen zu experimentierfreudig geworden und haben einige Punkte eingebüßt, konnten uns dann aber wieder absetzen.“ 

Besonders erfreulich ist die geschlossene Teamleistung, die der JBBL ratiopharm ulm den Sieg einbrachte: sieben der acht eingesetzten Spieler scorten zweistellig, Kjell Baumann und Jordan Müller gelang ein Double-Double. Den nächsten Gegner gilt es am Mittwoch in Ehingen zu schlagen. 

Jordan Müller gelang ein Double Double Foto: Harry Langer
Die U16 Damen unter Michael Kowalczyk dominiert Vfl Waiblingen und siegt mit 78:65.  

Die Mädels starteten verhalten in die Partie, konnten sich im ersten Viertel dennoch eine Führung erspielen. Im zweiten Spielabschnitt sank die Konzentration, in Folge konnten die Gegnerinnen aus Waiblingen aufgrund einiger Ballverluste den Vorsprung zu den Gastgeberinnen aufholen. 

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang dem VfL Waiblingen ein 10:0 Run, unter Zugzwang kämpften sich die Uuulmer Mädels durch eine gute Defense zurück ins Spiel. Mit gewonnenem Selbstbewusstsein und einer Führung von vier Punkten startete die Damen U16 ins letzte Viertel - durch eine geschlossene Teamleistung konnten sie sich gute Möglichkeiten erarbeiten und kamen zu einigen erfolgreichen Abschlüssen. 

Vor allem Julia Sommerfeld dominierte im letzten Viertel - sie erzielte drei Treffer von außen und generierte insgesamt 15 Punkte. Weiterhin lobt Trainer Michael Kowalczyk das Engagement von Forward Lara Hummel, welche nach dem 10:0 Lauf der Gegnerinnen das Team zurück ins Spiel brachte. 

Auch mit der Teamleistung zeigte sich Kowalczyk zufrieden: „Wir haben in schwierigen Phasen einen kühlen Kopf bewahrt und Lösungen gefunden, um im Spiel zu bleiben. Dennoch gibt es noch viel Verbesserungspotenzial - gerade an unserem Entscheidungsverhalten im Fastbreak und an den etlichen Turnern müssen wir bis zum nächsten Spiel arbeiten!“

Foto: Kevin Zilke
Knapper Sieg nach furiosem Start

Auch die U12 black hatte im Duell mit dem VfL Kirchheim/Teck einen knappen Sieg von 73:72 zelebrieren können. Nach einem exzellenten Start in die Partie und einer Führung von 18 Punkten nach dem ersten Viertel verloren die Gastgeber an Konzentration und ließen dem Gegner viel Spielraum zu punkten. 

Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit war es ein Duell auf Augenhöhe, welches die Uuulmer U12 mit einem Punkt Differenz in letzter Sekunde für sich entscheiden konnte. Assistant Coach Julian Buntz lobt vor allem die erbrachten Leistungen von Maxi Siegel, der sowohl defensiv, als auch offensiv wichtige Akzente setzen konnte und Ben Graser, dessen defensive Leistung letztendlich zum Sieg verhalf.

„Die Partie war in erster Linie lehrreich - eine so eindeutige Führung zu verlieren war bitter, die Jungs und Mädels haben aber Kampfgeist bewiesen und sich in letzter Minute den Sieg sichern können", so Julian Buntz.


Alle Infos zu unseren Heimspielen findet ihr vor jedem Wochenende auf Facebook und Instagram! 
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×