Suchen
Di, 03.05.2022

Wochenend-Round Up: JBBL ratiopharm ulm zieht ins Top4 ein

Herren 1 beenden Saison mit Sieg über Reutlingen, U14.1 BY wird Südostdeutscher Meister.

Top 4-Einzug für JBBL ratiopharm ulm!

Die JBBL ratiopharm ulm setzt sich auch im zweiten Spiel gegen brose bamberg durch und sichert sich den Einzug ins Top 4 in Frankfurt. Mit 500 Fans, Trommlern und Lichtshow wurde das Team um Jochen Lotz in Bamberg begrüßt. Diese Umstände ließen die Spieler sichtlich nervös werden, weshalb die Gastgeber das erste Viertel knapp für sich entscheiden konnten (24:23). Mit Beginn des zweiten Viertels fanden die jungen Uuulmer besser ins Spiel und konnten sich bis zur Halbzeit auf acht Punkte absetzen (45:53). Mit starker Defense stellte ratiopharm ulm Bamberg dann ab dem dritten Spielabschnitt vor große Probleme zum Abschluss unterm Korb zu kommen, weshalb diese primär nur noch von der Dreierlinie punkteten. Offensiv bereitete Bamberg den Ulmern keine Schwierigkeiten, weshalb diese dank hochprozentiger Wurfquoten mit klaren 112:90 siegen konnten. Zwischenzeitlich konnte ein Vorsprung von 31 Punkten erspielt werden (89:68), Bamberg zog aufgrund einiger Ballgewinne und Treffer von außen bis zum Spielende wieder auf 20 Punkte heran. Top Performer wurde Joel Cwik mit 30 Punkten und fünf Rebounds. Auch Jordan Müller und Eric Reibe konnten über 20 Punkte generieren.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      
„Am Ende war es ein souveräner Sieg mit einer starken Leistung, vor allem im zweiten und dritten Viertel haben wir sehr gut gespielt und souverän verteidigt. Nach dem Hinspiel freut es mich sehr, dass wir dieses Mal den Rebound deutlich kontrolliert haben, das Bamberger Fastbreakspiel größtenteils unterbinden konnten und deutlich mehr Würfe als der Gegner generiert haben. Nun gilt es sich die Wochen konzentriert auf das Top4 in Frankfurt vorzubereiten“, so Jochen Lotz. 
Sammelte mit durchschnittlich 12,7 Zählern am meisten Punkte in dieser Saison. Foto: Jule Niemeyer
Erste Herren beenden Regionalliga-Saison mit 104:69 Sieg über Reutlingen.
 
Nach der Niederlage gegen Langen vergangener Woche, war ein Sieg über Reutlingen notwendig, um den Klassenerhalt des BBU ´01-Teams zu sichern. Da die OrangeAcademy am Tag zuvor gewann, konnten einige ProB-Spieler aufgestellt werden und die positive Energie vom Sieg über Münster mitnehmen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Defensive spielten die ersten Herren vor allem offensiv ihre Stärken aus. Die erste Halbzeit konnten sie dank energischerer Defensivarbeit und vielen erzwungenen Ballverlusten mit einem 15:0 Lauf beenden. Mit 31 Punkten Vorsprung ging es in die Halbzeitpause. Nur das letzte Viertel ging mit 24:17 an Reutlingen. Da ein Sieg über Reutlingen recht früh absehbar war, konnte Headcoach Krists Plendiskis ausgiebig rotieren. Alle zwölf Spieler wurden eingesetzt und konnten punkten. Topscorer wurde Thomas Gaus mit 20 Punkten.

Die Saison der 1. Regionalliga Südwest ist somit für die ersten Herren beendet und der Klassenerhalt konnte gesichert werden. „Diese Plattform ist sehr wichtig vor allem für die Spieler, die in der ProB wenig bis gar keine Minuten bekommen. Für viele unsere Spieler war das die erste Erfahrung in einer Senioren-Liga. Aber auch die Spieler, die viele Minuten bei der OrangeAcademy bekommen, können in der Regionalliga noch mehr Verantwortung übernehmen und wichtige Erfahrung für ihre Basketballzukunft sammeln. Wir haben über die Saison 26 Spieler eingesetzt und regelmäßig unterschiedliche Kader aufgestellt. Dadurch haben die Jungs schnelles Umsetzen, Kommunikation, verschiede Defense- und Offense-Strategien gelernt. Die Entwicklung ist aber sehr gut sichtbar- nach dem wir die ersten sechs Spiele verloren haben, konnten wir aus den restlichen 20 Spielen elf Partien für uns entschieden“, so Krists Plendiskis zum Spiel und dem Verlauf der Saison.
Die u14.1 kehrte als Turniersieger zurück nach Ulm und beginnt nun mit der Vorbereitung auf das Top 8.
U14.1 BY gewinnt Südostdeutsche Meisterschaften!

Als Gewinner der Bayrischen Meisterschaften qualifizierte sich die U14.1 BY für die Südostdeutsche Meisterschaften, welche an diesem Wochenende in Dresden ausgetragen wurden: Mit drei Siegen in drei Spielen wurde das Team um Michael Washington nun auch zum Südostdeutschen Meister. 

Am vergangenen Freitagmorgen ging es bereits um 09:30 Uhr los. Die Jungs der U14.1 BY wurden von der Schule befreit, um pünktlich in Dresden anzukommen. Im ersten Spiel gegen Bayreuth gelang der Sieg trotz einer verschlafenen Anfangsphase mit 90:77. Marko Petric machte nach seiner zweimonatigen Verletzungepause einen sehr guten Job unter unserem Korb und konnte etliche Rebounds generieren. Noel Belmonte und Teo Milicic waren offensiv kaum zu halten und sorgten vor allem in den Schlussminuten offensiv für Aufruhr. 

Am zweiten Tag in der sächsischen Landeshauptstadt wurde zuerst die Stadt erkundet bevor es am Abend gegen die Niners Chemnitz ging. Jamal Hodzic und Jonas Mienert spielten eine starke Defensive, sodass sie viel Ballverluste erzwingen konnten und  ihren Mitspielern das Punkten erleichterten. Tom Sommerfeld und Valentin Abens trafen zahlreich von außen und kreierten mit starken Drives zum Korb für Ihre gute Wurfmöglichkeiten.

Durch die Siege am Freitag und Samstag wurde die Teilnahme an der nächsten Runde, den Süddeutschen Meisterschaften, entschieden, da BBU ´01 zu einem der acht besten U14-Teams Deutschlands gehört. Die letzte Partie gegen Dresden war eine hart umkämpfte, die die jungen Uuulmer mit 94:88 für sich entscheiden konnten. Luca Ertekin konnte dem Spiel seinen Stempel mit 5 verwandelten Dreiern aufdrücken. Nach der Verletzung von Jonas Mienert rückte die Mannschaft in der Defensive fester zusammen und begann auch offensiv aufzudrehen. Teo Milicic zeigte erneut seine individuelle Klasse und war in den Schlussminuten der Punktegarant.
Die Süddeutsche Meisterschaft wird beim Gewinner der Südwestdeutschen Meisterschaft in Frankfurt, Ludwigsburg, Trier oder Crailsheim vom 20. - 22.05.2022 ausgetragen. 
Entschieden zuvor im heimischen OrangeCampus die bayrische Meisterschaft für sich. Foto: Jule Niemeyer
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×