Suchen
Mo, 18.10.2021

Wochenend-Round Up: Doppelspieltag erfolgreich beendet

Uuulmer JBBL Teams können drei von vier Spiele für sich entscheiden, die Damen 2 unterliegen auswärts und U10 Teams bieten sich spannendes Derby.

Die U16 ratiopharm ulm unter Jochen Lotz bestritt am Samstag ein Auswärtsspiel in Tübingen, das sie mit 106:56 für sich entscheiden konnten. Ausschlaggebend für einen derartigen Blow Out Sieg war die solide Defense der Uuulmer, die es den Gastgebern erschwerte zu guten Abschlüssen zu kommen. Jochen Lotz war besonders mit der Quote von außen zufrieden, welche mit 35,7% weit über derer der Tübinger lag. Topscorer der Partie wurden die Uuulmer Raphael Wantsis (25 PTS) und Joel Cwik (21 PTS). 

Mit gestärktem Rücken galt es am Sonntag dann im heimischen OrangeCampus Porsche BBA Ludwigsburg zu besiegen. In der vergangenen SummerLeague gelang der JBBL ratiopharm ulm bereits ein Sieg mit 105:97. Auch am vergangenen Sonntag konnten sie mit 103:90 einen Sieg verzeichnen. 


Die Konzentration und Intensität des Vortages konnten die Spieler nicht erneut aufs Parkett bringen, vor allem in der Mann zu Mann Verteidigung erkennt Headcoach Jochen Lotz erhebliche Defizite: „Wir waren oft sowohl körperlich, als auch geistig einen Schritt zu langsam.“ 
Aufgrund der zunehmenden Passivität und der fehlenden Konzentration gelang es Gästen aus Ludwigsburg einfacher zu scoren. Defensiv beweisen konnte sich jedoch Luca Sarnovska: Dieser überzeugte insbesondere im Zweikampf mit Noah Popescu, Topscorer der Ludwigsburger, holte unter anderem vier Steals und spielte 14 Punkte ein. Mit der Offensivleistung zeigt sich Lotz hingegen äußerst zufrieden: „Wir konnten uns zum Ring gut durchsetzen und haben hochprozentig abschließen können.“ Vor allem Kiel Baumann und Joel Cwik kontrollierten gegen Ludwigsburg das Brett. Cwik lieferte mit 35 Punkten, sechs Rebounds und Assists, sowie drei Steals im Laufe der gesamten Partie ab und beeindruckte durch einige spektakuläre Dunks. Baumann gelang ein Double Double mit 23 Punkten und zehn Rebounds. Aufgabe bis zur nächsten Partie am 24.10. wird laut Lotz eine intensivere 1-1 Verteidigung und ein beschleunigtes Umschalten von Offense zu Defense. Am kommenden Sonntag empfängt die U16 die SG Stuttgart Esslingen Kirchheim um 11 Uhr am Uzin Utz Court des Orange Campus.
Joel Cwik überzeugte mit 35 Punkten, sechs Rebounds, sechs Assists und drei Steals Foto: Harry Langer
Auch die JBBL OrangeAcademy hat ein intensives Wochenende mit Doppelspieltag hinter sich. Diese empfingen am Samstag den TS Jahn München, denen sie nach einer über 40min spannenden Partie knapp mit 74:76 unterlagen. Über die gesamte Spielzeit hinweg war es eine Partie auf Augenhöhe, in den Schlussminuten gelang es der OrangeAcademy jedoch nicht unter Druck den Rückstand aufzuholen - Korbleger und Freiwürfe fielen nicht und einige Ballverluste erleichterten den Gegnern das Scoren. „Zum Ende fehlte uns zum Teil auch die Erfahrung, um so ein enges Spiel zu gewinnen“, zieht Headcoach Marin Petric sein Resümee. 

Am Sonntag gegen den Nürnberger Basketballclub starteten die Uuulmer auswärts schlecht in die Partie, fanden sich jedoch mit dem zweiten Viertel ins Spiel und erspielten sich zur Halbzeitpause die Führung. Auch im zweiten Spielabschnitt gelang es den Gegnern aufgrund einer stabilen Uuulmer Defense kaum zu punkten - der Sieg gelang mit 83:63. Petric ist insgesamt zufrieden mit der Leistung seines Teams: „Alle Spieler haben gekämpft und wir als Team haben gezeigt, dass wir als jüngerer Jahrgang in der JBBL nicht nur mitspielen, sondern auch Spiele gewinnen können.“ Am kommenden Sonntag empfängt die OrangeAcademy um 11 Uhr den Nachwuchs des FC Bayern Basketball im MainCourt - Tickets gibt es hier.
Mit zwei Punkten Differenz verpasste die OrangeAcademy den Sieg nur knapp Foto: Jule Niemeyer
Beim ersten Spiel der Saison mit neuem Coach musste die U18w sich in Gerlingen geschlagen geben. Die Gegnerinnen empfingen und überraschten die Uuulmer Damen mit einer durchgehenden Zonenverteidigung: „Wir haben uns in den letzten Wochen zu sehr auf eine Mann zu Mann Verteidigung konzentriert und fanden keine passende Antwort auf Gelingens Zonenverteidigung“, schlussfolgert Coach Mattis Blaske, der die Damen U18 mit dem Beginn der Saison übernahm. Trotz des 100%igen Einsatzes der Damen verpassten sie den Sieg durch wenige erfolgreiche Züge zum Korb und eine schlechte Quote von außen. Die Partie endete mit 67:59 zu Gunsten der Gastgeber.
Foto: Jule Niemeyer
Nach anderthalb Jahren Pause starteten am Sonntag zwei der BBU ´01 U10-Mannschaften in die neue Saison. Neben Kindern, die bereits seit der Ballschule erste Erfahrungen auf dem Feld machten, starteten auch viele Neuankömmlinge in ihre ersten Spiele. Während die U10 orange die zweite Mannschaft der Merian Grundschule mit 82:7 besiegte, unterlag die U10 white mit 17:37. Das vereinsinterne Derby zwischen orange und white ging mit 73:0 an die U10orange. Laut Coach und Minikoordinator Jaivon Harris geht es letztendlich aber nicht um das Ergebnis, sondern um die Freude am Sport: „Unser Job als Trainer ist es ihnen beizubringen trotz solcher Ergebnisse nicht die Begeisterung am Basketball zu verlieren. Einige Kinder haben ihre ersten Punkte überhaupt gemacht - ich bin mir sicher, dass sie von Woche zu Woche erfahrener und selbstbewusster werden, darauf freue ich mich!“
DIe U10 white unterlag der Merian Grundschule mit 17:37 Foto: Jule Niemeyer
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×