Suchen
Mo, 28.02.2022

Wochenend-Round Up: Damen 1 und BBU ´01 RBB verzeichnen wichtige Siege

Rollstuhlbasketballer gewinnen Derby gegen Tübingen, Damen 1 bestehen souverän und JBBL OrangeAcademy verpasst Einzug in die PlayOffs.

Damen 1 dominieren TSG Schwäbisch Hall Flyers und siegen mit 82:59.

Die ersten Damen konnten sich am Sonntag im heimischen OrangeCampus gegen die TSG Schwäbisch Hall Flyers behaupten. Trotz eines langsamen Starts in die Partie und einem zwischenzeitlichen Rückstand von neun Punkten konnten sie sich zum Ende des ersten Viertels an die Gäste herankämpfen und den Rückstand auf drei Punkte verkürzen (17:20). Dank wichtiger Akzente durch Santorin Renner und Fruzsina Szendrei kam es im zweiten Viertel zur ersten Führung der Uuulmer Regionalligamannschaft (25:21), welche sie bis zum Ende der Partie nicht aus der Hand gaben. 

Coach Jaivon Harris zieht ein positives Resümee zur Leistung seines Teams: „Ich bin sehr zufrieden - vor allem, da wir trotz eines schwierigen Spiels so gut in die Partie gefunden haben. Erneut haben wir beim Rebounding nicht alles gegeben, daran werden wir zukünftig intensiver arbeiten müssen. Auch in der Mann zu Mann-Defense weisen wir noch einige Defizite auf, so haben wir einfache Chancen vergeben. Neben unserer guten Zonendefense hat die Full Court Defensivleistung letztendlich das Blatt wenden können, da wir so die Gäste zu Ballverlusten zwingen konnten. Im Großen und Ganzen war es eine gute Teamleistung. Zum ersten Mal konnten mehr als zwei Spielerinnen zweistellig scoren und es freut mich zu sehen, dass Anneke und Helena wie üblich eine super Leistung erbrachten, aber auch anderen die Möglichkeit gaben ihre Chancen zu nutzen. Diese nutzten vor allem Veronika Wagner, Fruzsina Szendrei und Emelie Schönle.“
Uuulmer Rollstuhlbasketballer gewinnen Derby in Tübingen.

Mit 64:49 behielt BBU ´01 RBB gegen Tübingen erneut die Oberhand. Nach einem 6:0 Lauf zu Spielbeginn begann eine ausgeglichene Partie. Trotz der niedrigen Trefferquoten führten die Uuulmer mit zwei Punkten zum Ende der ersten Halbzeit (28:26). Nach der Halbzeitpause konnten die Uuulmer, angetrieben von einigen mitgereisten Fans, den Vorsprung weiter ausbauen. Vor allem über die Center Dominik Bloching und Luca Holstein kamen die BBU ´01 Rollstuhlbasketballer zu einfachen Punkten. 
In den letzten Spielminuten versuchte Tübingen mit einer aggressiveren Verteidigung das Spiel noch zu drehen, was die Gäste aus Ulm kurzzeitig verunsicherte, den Sieg in Tübingen aber nicht mehr gefährdete. Neben dem klaren Auswärtssieg in Tübingen war auch der sichere zweite Platz in der Tabelle Grund zu Freude:  "In Tübingen zu gewinnen ist immer schwierig! Die Halle, die Zuschauer und natürlich die Tübinger Mannschaft machen es immer zu einer besonderen Herausforderung! Das hat man auch heute wieder gesehen. Dennoch haben wir die Aufgabe bestanden und konnten einige Dinge mitnehmen, die uns helfen werden in den Playoffs hoffentlich abzuliefern!", so Thorsten Schmid nach dem Spiel. 
Zum letzten Spiel in der Hauptrunde gastiert am kommenden Samstag der RSV Bayreuth im OrangeCampus. Tip-Off ist um 14 Uhr.

"Wir wünschen uns wieder eine möglichst volle Halle und wollen den Fans nochmal was bieten, bevor es in die Playoffs geht!", so der Ausblick von Kapitän Dominik Bloching auf nächste Woche.
JBBL OrangeAcademy unterliegt im Derby gegen Ursprung und dominiert am darauffolgenden Tag gegen Nürnberg.

Die JBBL OrangeAcademy hat knapp den Einzug in die PlayOffs verpasst. Nach einem hart umkämpften Derby gegen Team Urspring unterlagen sie aufgrund eines 9:0 Laufs der Gäste zum Ende der Partie mit 80:90. Dieser Sieg wäre notwendig gewesen, um in die PlayOffs einzuziehen, nachdem die Schützlinge um Headcoach Marin Petric am Wochenende zuvor in Ludwigsburg unterlagen. 

Neben einem klaren Sieg gegen den Nürnberger Basketball Club am Sonntag (106:65) gibt es für Marin Petric trotz des verpassten Einzugs in die PlayOffs jedoch einen Grund mehr zur Freude: „Wir konnten zehn aus 14 Spielen für uns entscheiden und das obwohl wir mit einem jüngeren Jahrgang als absoluter Underdog in die Saison gestartet sind. Die Jungs haben alles gegeben und ich bin stolz auf die tolle Entwicklung, die sie im Laufe der Saison durchgemacht haben.“
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×