Suchen
Mo, 14.02.2022

Wochenend-Round Up: BBU ´01 Teams verzeichnen auswärts und daheim Erfolge

Rollstuhlbasketballer und U16 Mädchen holen in letzten Sekunden den Sieg, Herren 1 dominieren auswärts

Uuulmer Rollstuhlbasketballer gewinnen mit 57:54 Krimi gegen Salzburg.

Wie schon in den Spielen zuvor machten es die BBU ´01 Rollstuhlbasketballer erneut spannend und siegten dank eines Dreipunktewurfs in den Schlusssekunden mit 57:54 vor den eigenen Fans. 

Die Partie startete ausgeglichen: während die Gastgeber immer wieder in Korbnähe punkten konnten, waren die Salzburger vor allem aus der Mitteldistanz erfolgreich. Schon zu einem frühen Zeitpunkt im Spiel war die Mannschaft um Coach Thorsten Schmid unkonzentriert beim Abschluss und ließ unzählige Chancen liegen, was Salzburg nach zehn Minuten eine 18:12 Führung brachte. Auch im zweiten Viertel versuchten die Uuulmer weiterhin schnell zu spielen und so zu einfachen Wurfchancen zu kommen. Trotz einiger Chancen blieb die Trefferquote unterirdisch niedrig, was in einem Rückstand von zehn Punkten zur Halbzeit (25:35) resultierte.

Nach der Halbzeit war das Spiel dann ausgeglichener, da sich die Salzburger dem Uuulmer Niveau anpassten und nun ebenfalls einfachste Würfe liegen ließen. Mit 34:46 ging es ins letzte Viertel. Dieses brachte eine Aufholjagd, welche die zahlreichen Zuschauer stellenweise aus den Sitzen holte. Bis in die letzte Spielminute dauerte es bis Ulm den Ausgleich schaffte, um mit dem letzten Ballbesitz und noch zehn Sekunden auf der Uhr sogar den Sieg einzufahren. Kapitän Dominik Bloching übernahm Verantwortung und nahm noch bedrängt von der Salzburger Verteidigung einen geglückten Dreipunktewurf zum Sieg. 

"Normalerweise gewinnt man mit so schlechten Quoten kein Spiel, aber die Moral meiner Mannschaft war riesig! Da wirfst du drei Viertel lang die Lampen aus und gewinnst dann den letzten Spielabschnitt mit 23:8. Das macht mich einfach nur stolz", so Thorsten Schmid nach dem Spiel! Bestes Beispiel dafür war Svenja Erni, welche 39 Minuten lang Pech im Abschluss hatte, bis zur letzten Minute cool blieb und durch zwei Freiwürfe das Spiel ausglich. 

Nächsten Samstag (Tip Off 14 Uhr) erwartet der BBU ´01 RBB daheim den Tabellenführer aus München. Erneut sind Zuschauer:innen unter Einhaltung der 2G+ Regeln und der FFP2 Maskenpflicht zugelassen. Das Team um Dominik Bloching freut sich über Unterstützung in der Halle: „Die Fans waren ausschlaggebend für den Sieg - die haben uns richtig Energie geliefert und uns zum Sieg gebrüllt. Schön, dass ihr wieder da seid.“ 
Ersten Herren gelingt wichtiger Sieg gegen Kronberg. 

Dank einer sehr guten Verteidigung und hoher Konzentration im Angriff konnten die ersten Herren in der 1. Regionalliga Südwest mit 104:68 einen weiteren Sieg holen und sich Tabellenplatz acht sichern können. Neben einem hohen Tempo überzeugten die Uuulmer auswärts vor allem durch hohe Wurfquoten. Ausschlaggebend für den Sieg war vor allem das Teamplay - so konnten sechs der elf Spieler zweistellig scoren. Zu persönlichen Bestleistungen liefen Thorben Meißner mit elf Punkten und Patrick Antic mit 13 Punkten auf. Top Performer wurden Latrell Großkopf mit 17 Punkten und Thomas Gaus mit 15 Punkten und einer Dreierquote von 62,5%.

Headcoach Krists Plendiskis´Einschätzung zum weiteren Verlauf der Saison: „Der Sieg gegen Kronberg dient als wichtiges Polster im Abstiegskampf. Obwohl wir das Hinspiel gegen die Fellbach Flashers deutlich verloren haben, denke ich, dass wir nächste Woche gute Chancen auf einem Sieg haben, weil wir uns seitdem enorm verbessert haben und unabhängig von dem Kader einen viel besseren Basketball gespielt haben.“
Nach Anfangsschwierigkeiten holen U16 Mädchen Sieg in Freiburg. 

Mit nur vier Punkten im ersten Viertel starteten die Mädchen unter Michael Kowalczyk denkbar schlecht in die Partie und ließen ganze 16 gegnerische Punkte zu. Auch im restlichen Spielverlauf konnten sie den Rückstand nur geringfügig reduzieren und lagen drei Minuten vor Schluss noch mit neun Punkten zurück. Dank aggressiver Verteidigung und gutem Ballmovement zwangen sie die Gastgeber zu Turnovers und schafften dank eines geglückten Freiwurfs durch Lilly Nußbaumer den Ausgleich (48:48) zum Ende der regulären Spielzeit. In der Verlängerung erkämpften sie sich den 57:52 Sieg. Derzeit belegen die U16-Mädchen Platz drei der Endrundenplatzierung und empfangen am kommenden Samstag den Tabellenfünften Stuttgart Basketball Aid 7 im Uzin Utz Court. Tip Off ist um 17 Uhr.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×