Suchen
Di, 01.02.2022

Wochenend-Round Up: Auswärtspartien erfolgreich beendet

Beide JBBL Teams und BBU ´01 Rollstuhlbasketballer bestehen auswärts.

Comeback in letzten Minuten sichert Sieg über Kirchheim.

Die JBBL OrangeAcademy unter Marin Petric konnte am Samstag gegen Kirchheim einen 69:61 Sieg einfahren. Aufgrund einiger im Laufe der Woche ausgefallener Spieler hatte Petric Schwierigkeiten eine konkurrenzmäßige Mannschaft aufzustellen, weshalb sich der Uuulmer Nachwuchs phasenweise schwertat. Von der ersten Minute an handelte es sich um eine hart umkämpfte Partie, jedoch konnten sich die Uuulmer bis zum Ende der ersten Halbzeit mit zwölf Punkten absetzen. Kirchheim gelangte jedoch immer besser ins Spiel und konnte das dritte Viertel mit 18:7 für sich entscheiden. Drei Minuten vor Spielende lagen die Gastgeber mit sieben Punkten vorn, woraufhin die OrangeAcademy final noch die nötige Energie aufbrachte, um mit einem 15:0 Lauf die Partie noch für sich zu entscheiden.
Sieg in Tirol ebnet BBU ´01 Rollstuhlbasketballern Weg zu den PlayOffs.

Am Samstag siegten die BBU ´01 Rollstuhlbasketballer mit 68:61 in Tirol. Die ersten Punkte gingen an die Ulmer, mit der dritten Spielminute lag das Team unter Thorsten Schmid jedoch aufgrund niedriger Wurfquoten und ein zu langsames Umschaltspiel hinter den Gastgebern zurück. Mit einem Spielstand von 33:28 ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel konnten vor allem die Ulmer Center ihre Chancen effektiv nutzen und läuteten ein Spiel auf Augenhöhe ein. Dieses entschied im letzten Viertel Joshua Tistler mit zehn Punkten für BBU ´01. "Wir haben nicht unser bestes Spiel gemacht, was daran lag das Tirol sehr gut gespielt hat. Wir waren geduldig und haben auf unsere Chance gewartet. Das es am Ende gereicht hat macht uns um so glücklicher", so Headcoach Thorsten Schmid nach dem Spiel. Nach diesem Sieg fehlt noch ein Erfolg, um sicher in die Playoffs einzuziehen. Die Chance darauf besteht am 12.02. um 14 Uhr gegen Salzburg.
JBBL Ratiopharm ulm mit weiterem Sieg in München:

Die JBBL ratiopharm ulm war im Duell mit dem TS Jahn München von Beginn an konzentriert und konnte nach 40 Minuten die Partie mit 91:46 klar für sich entscheiden. „Ich bin sehr stolz auf unsere 31 Assists und unsere fokussierte Verteidigung bis zum Spielende. Es war eine ausgeglichene Teamleistung und ich freue mich, dass jeder bereit war den Extra-Pass zu spielen. Ich bin sehr stolz auf unsere 31 Assists und die Art und Weise wie wir bis zum Ende fokussiert verteidigt haben. Im Angriff haben wir einen guten Mix aus Set Offense und Fastbreaks gespielt und den Ball immer wieder an den Korb gebracht. Dort waren weder Eric Reibe, noch Barna Buglyo zu stoppen, welche stetig mit guten Anspielen durch Jordan Müller und Zoran Milicic versorgt wurden. Auch durch die Energie, die Kaya Camdere, Luca Sarnovska, Felix Bolkart und Simon Eiermann auf den Court gebracht haben, konnten wir das Spiel sehr früh für uns entscheiden“, so Headcoach Jochen Lotz. 
Nach einem spielfreien Wochenende geht es am 13.02. zu Hause gegen den Tabellenzweiten aus Karlsruhe.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×