Suchen

Wochen-Roundup KW 39

NBBL-Teams bei Saisonauftakt siegreich. Allianz Rollers feiern Achtelfinaleinzug. U14.1BW bejubelt Kantersieg.

NBBL-Teams feiern Siege zum Saisonauftakt.

Die NBBL ratiopharm ulm zeigt zum Auftakt in die neue Spielzeit mit 90:64 gegen die Hakro Merlins Crailsheim eine gute Leistung. Besonders defensiv wussten die jungen Uuulmer zu überzeugen. So trieben sie die Crailsheimer zu 30 Turnovern, die sie mit vielen Fastbreaks in Punkte umwandeln konnten. Topscorer der Ulmer war Luca Sarnovska mit 28 Punkten. 
Das nächste Spiel der jungen Mannschaft findet auswärts in Kirchheim am 08.10. um 15 Uhr statt. Coach Baldur Ragnarsson erwartet ein schweres Spiel. Bereits letztes Jahr taten sich die Uuulmer dort schwer und trugen nur knapp den Sieg davon. 
 
Auch die NBBL OrangeAcademy überzeugt zum Auftakt und gewinnt 72:58 bei TS Jahn München. Bereits im ersten Viertel erarbeitete sich die Mannschaft um Top Scorer Milo Murray einen Vorsprung von acht Punkten, der bis zum Abpfiff noch weiter ausgebaut werden konnte. 
Als nächster Gegner kommt BBA Giants Kornwestheim am 18.10. um 19:30 Uhr an den OrangeCampus. Ihr erstes Spiel verloren die Kornwestheimer knapp mit 86:90 gegen Kirchheim. 


Rollstuhlbasketballer ziehen in das Pokal Achtelfinale ein.

Am vergangenen Wochenende schafften die Allianz Rollers Ulm den Einzug in die nächste Runde des DRS-Pokals. In Elxleben setzte man sich deutlich gegen den Gastgeber Thuringa Bulls 2 aus der Regionalliga durch (82:33), musste sich jedoch im zweiten Spiel gegen Zwickau geschlagen geben (41:66).

Das Team der BBU ´01-Rollstuhlbasketballer, das auf fünf Spieler verzichten musste, profitierte dabei vom hohen Sieg im ersten Spiel. In die Partie gegen Thuringa Bulls 2 ging man als klarer Favorit und konnte vor allem durch ein starkes letztes Viertel deutlich mit 82:33 gewinnen. Im zweiten Spiel gegen Zwickau, den letztjährigen Gegner des Halbfinales um die Meisterschaft der 2. Liga, wechselten die Uuulmer in die Rolle des Außenseiters. 

Die Sachsen, die die Ulmer in der letzten Saison bereits zweimal besiegten, behielten auch dieses Mal die Oberhand. Am Ende mussten sich die Uuulmer deutlich geschlagen geben. Dies lag daran, dass aufgrund fehlender Tiefe der Bank die Kraft ausging. 
Obwohl die Uuulmer das zweite Spiel verloren, setzten sie sich aufgrund des besseren Korbverhältnisses in ihrer Gruppe durch und feiern dadurch den Einzug in die nächste Runde. Besonders Dominik Bloching konnte dabei mit insgesamt 54 Punkten überzeugen. 

 
U14.1 BW siegt souverän im zweiten Spiel.

Die Jungs der U14.1 BW von BBU01 setzen sich deutlich mit 92:34 gegen BV Hellas Esslingen durch. Die Ulmer schafften es, von Minute eins an die richtige Einstellung ins Spiel zu bringen und gingen bereits mit einer Führung von 55:16 in die zweite Halbzeit. Insgesamt zeigten die Uuulmer eine gute Teamleistung, doch vor allem Elias Thiessen und Dero Halbeisen dominierten offensiv und ließen ihren Gegnern kaum eine Chance ihre Angriffe zu verteidigen.  
Kommende Woche hat das Team bereits die Chance, seine starke Form zu bestätigen. Beim Auswärtsspiel gegen MTV Stuttgart am 07.10. rechnet Coach Kilian Winterfeld aber mit einem stärkeren Gegner. Es geht dann wieder darum, mit der richtigen Einstellung ins Spiel zu gehen, um die Punkte mit nach Ulm zu nehmen. 
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×