Suchen
Mo, 18.02.2019

Starke zweite Halbzeit beschert Auswärtserfolg

NBBLer von ratiopharm ulm bezwingen TEAM URSPRING - BBU Allgäu/Memmingen unterliegt in Tübingen.

Bereits am Donnerstag stand für das NBBL Team von ratiopharm ulm (NBBL 1) die Auswärtspartie bei TEAM URSPRING an. Dort konnte sich die Mannschaft von Head Coach Danny Jansson mit 69:85 durchsetzen. Dabei begann das Spiel zunächst schlecht für die jungen Ulmer: Denn nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (14:14), erspielten sich die Ehinger Gastgeber bis zur Pause eine 39:31-Führung. In der Kabinenansprache muss Head Coach Jansson dann genau die richtigen Worte gefunden haben, denn mit Beginn des dritten Viertels waren es auf einmal die Ulmer, die den Ton angaben. Der Rückstand aus der ersten Halbzeit wurde rasch in eine Führung umgewandelt (51:54). Und auch im Schlussabschnitt spielten nur die Donaustädter, die insgesamt 31 Punkte im letzten Viertel erzielten und die Tübinger damit am Ende deutlich bezwingen konnten. Vor allem unter den Brettern machten die Ulmer in dieser Phase den Unterschied aus und kamen dadurch im Angriff immer wieder zu neuen Möglichkeiten, Punkte zu erzielen (15 Offensiv-Rebounds).         

Topscorer: Zach Ensminger (21 Punkte), Latrell Großkopf (21 Punkte), Adam Krasovec (13 Punkte)
Das Team BBU Allgäu/Memmingen konnte am vergangenen Spieltag leider keinen Erfolg verbuchen. Foto: Alex Fischer
Weniger erfolgreich verlief der Spieltag hingegen für die Spieler von BBU Allgäu/Memmingen (NBBL 2), die sich am Samstag im Auswärtsspiel bei den Young Tigers Tübingen mit 71:65 geschlagen geben mussten. Bereits in den ersten zehn Minuten der Partie geriet die Mannschaft von Head Coach Chris Ensminger in einen 8-Punkte-Rückstand (22:14) und konnte den Gastgebern auch im zweiten Viertel kaum Paroli bieten, sodass es mit 43:35 in die Kabinen ging. Auch in der zweiten Hälfte erwischten die Tübinger den besseren Start und konnten ihren Vorsprung auf 11 Zähler ausbauen (62:51). Und obwohl die jungen Ulmer im letzten Abschnitt noch einmal heran kamen, konnten sie die Niederlage am Ende nicht mehr abwenden. 

Topscorer: Patrick Antic (20 Punkte), Aleksa Bulajic (16 Punkte), Lazar Scekic (12 Punkte)
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×