Suchen
Mo, 01.04.2019

Nur eins von drei

Beide NBBL-Teams verlieren – JBBL mit gelungenem Playoff-Start.

Danny Jansson und Chris Ensminger hatten in ihrer Funktion als NBBL-Trainer an diesem Wochenende wenig Grund zur Freude. Während Jansson mit ratiopharm ulm zum Start der NBBL-Playoffs in Breitengüßbach (75:60) chancenlos war, gab das Ensminger-Team beim ersten NBBL-Relegationsspiel gegen den MBC (53:60) den Heimvorteil aus der Hand. In der Analyse der Niederlagen klangen die beiden Trainer dann recht ähnlich. „Wir haben zu viel gewollt und nicht die Ruhe bewahrt“ so Jansson, dessen Team beim Bamberger Farmteam nur bis zur Halbzeit im Spiel war (32:28). Auch Ensminger vermisste bei seinem jungen Team die Coolness, die nötig gewesen wäre, um eine Halbzeitführung (28:23) ins Ziel zu bringen. Während ratiopharm ulm in den NBBL-Playoffs nun am kommenden Samstag in Spiel zwei (13 Uhr, Trainingszentrum Neu-Ulm) bereits mit dem Rücken zur Wand steht, hätte BBU Allgäu/Memmingen auch im Fall einer zweiten Niederlage gegen den MBC die Chance auf den Verbleib in der NBBL. In der zweiten Relegationsrunde träfen die Allgäuer auf den Verlierer der Paarung Crailsheim gegen Tübingen.

JBBL gelingt Sieg gegen München

Ganz anders das Bild bei der U16. Trotz eines katastrophalen Starts (2:11) kämpfte sich das JBBL-Team von ratiopharm ulm gegen Jahn München zurück in die Partie und sah nach der ersten Halbzeit (47:25) schon wie der sichere Sieger des Playoff-Achtelfinales aus. Doch trotz eines sehr starken Jan Hazaleks (23 Punkte) kamen die Gäste zurück ins Spiel. „Jahn spielte wie erwartet, aber aus irgendeinem Grund verloren die Jungs nach der Halbzeit die Konzentration. Zum Glück waren Hanzalek und Wallace-Steele wieder einsatzfähig. Jetzt gilt es nächste Woche das Viertelfinale zu erreichen“, so JBBL-Trainer Igor Perovic. Der 16-jährige Brite Pharrell Wallace-Steele war mit sieben Rebounds gemeinsam mit Hazalek Ulms bester Rebounder. Partie zwei findet am kommenden Sonntag (12.30 Uhr) in München statt. 
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×