Suchen
Mo, 09.03.2020

Gelungener Playoff-Auftakt

JBBL ratiopharm ulm startet mit einem Heimsieg über Trier in die Playoffs – U16 der OrangeAcademy verliert erstes Playdown-Spiel gegen Mainz – NBBL OrangeAcademy trifft in der ersten Playoff-Runde auf Bayern München.

Im ersten Playoffspiel konnte sich das JBBL Team von ratiopharm ulm am Sonntag zuhause souverän mit 97:65 gegen die Young Gladiators Trier durchsetzen. Schon von Beginn an zeigte das Team von Coach Jochen Lotz dabei, was es sich für die Serie vorgenommen hatte und erspielte sich nach dem ersten Viertel einen Vorsprung von 16 Zählern (28:12). Bis zur Pause bauten die Ulmer ihre Führung auf 53:28 aus. Neben den deutlichen Vorteilen im Rebounding (49:30) und bei den Assists (30:13), machte sich die Ulmer Überlegenheit auch bei den Steals bemerkbar: Insgesamt stahlen die Donaustädter 17 Mal den Ball von ihren Gästen und ließen den Young Gladiators auch in der zweiten Halbzeit keine Möglichkeit, einen Weg zurück ins Spiel zu finden. „Wir hatten die Partie heute zu jeder Zeit im Griff und konnten uns durch intensive Verteidigung und gutes Umschaltspiel früh einen hohen Vorsprung erarbeiten. Ich bin froh, dass uns der Auftakt in die Playoffs gelungen ist. Der Fokus liegt jetzt aber auf der Vorbereitung für das zweite Spiel“, kommentiert Jochen Lotz.      

Am Sonntag können die Ulmer mit einem Sieg in Trier in die nächste Runde einziehen. Tipoff für die Partie ist um 15.00 Uhr. 

Topscorer: Jacob Ensminger (22 Punkte), Finn Lehner (15 Punkte), Kevin Kaiser (13 Punkte)
Jon Ukaj erzielte 36 Punkte im ersten Playdown-Spiel gegen Mainz. Foto: TS Jahn München
Die U16 der OrangeAcademy musste sich am Wochenende hingegen im ersten Playdown-Spiel mit 97:83 beim ASC Theresianum Mainz geschlagen geben. Nach einem mäßigen Start (29:20, erstes Viertel) fand das Team von Marin Petric zum Ende des ersten Abschnitts zwar besser ins Spiel, konnte einen Rückstand von elf Zählern zur Pause aber nicht verhindern (52:41). Angeführt von Topscorer Jon Ukaj (36 Punkte) kamen die Ulmer nach dem Seitenwechsel mit mehr Energie aus der Kabine und konnten den Rückstand durch einen kleinen Run auf acht Punkte verkürzen (75:67). Und auch der Schlussabschnitt begann zunächst gut für das Petric-Team, das zwischenzeitlich sogar bis auf sechs Zähler heran kam. Letztendlich fehlte den jungen Ulmern jedoch die Kraft, um das Spiel noch weiter zu verkürzen, sodass Mainz den Sieg in den letzten Minuten unter Dach und Fach brachte. „Die Jungs haben heute alles gegeben und einen starken Fight abgeliefert. Gerade in der Defensive müssen wir uns im kommenden Heimspiel steigern“, so Marin Petric nach der Partie. Das zweite Spiel der best-of-three-Serie findet am Sonntag um 15.00 Uhr im Trainingszentrum Neu-Ulm statt.

Topscorer: Jon Ukaj (36 Punkte), Joel Cwik (28 Punkte), Marin Bosnjak (12 Punkte) 
Adam Krasovec und die U19 der OrangeAcademy treffen in der ersten Playoff-Runde auf Bayern München. Foto: Alexander Vormstein
Im zweiten internen NBBL-Derby konnte sich die U19 der OrangeAcademy am Sonntag mit 96:62 gegen ihre Vereinskollegen von ratiopharm ulm durchsetzen. Dabei dominierte die Mannschaft von Anton Gavel vor allem das erste (28:14) und letzte Viertel (33:11). Durch den Sieg schließt die OrangeAcademy die Aufstiegsrunde Süd als Tabellenführer ab (fünf Siege, eine Niederlage) und trifft in der ersten Runde der Playoffs auf den FC Bayern München Basketball. Für das NBBL-Team von ratiopharm ulm ist die Saison hingegen vorbei.  
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×