Suchen
Mo, 14.10.2019

Gebrauchter Tag für die Regio-Teams

Herren verlieren auswärts gegen Kaiserslautern – Damen unterliegen in Sandhausen.

Die Herren von BBU ’01 mussten sich am Samstag ersatzgeschwächt mit 91:50 beim 1. FC Kaiserslautern geschlagen geben. Aufgrund des Auswärtsspiels der OrangeAcademy in Speyer fehlten am Samstag neben Head Coach Felix Gutsche gleich mehrere Leistungsträger des Teams. Vertreten wurde Gutsche an der Seitenlinie von Chris Ensminger, der keinen guten Start der Ulmer zu sehen bekam: Denn von Beginn an waren es die Gastgeber aus der Pfalz, die den Ton angaben und nach zehn Minuten bereits zweistellig mit 28:16 führten. Bis zur Halbzeit konnte Kaiserslautern diese Führung dann sogar auf 15 Zähler ausbauen (44:29). Gerade unter den Körben kamen die Ulmer nicht mit der physischen Spielweise der Hausherren zurecht, die über das gesamte Spiel 23 offensive Rebounds abgriffen und sich dadurch immer wieder zweite Wurfchancen erarbeiteten. Spätestens nach dem dritten Viertel, in dem Ulm lediglich fünf Punkte gelangen (71:34), war das Spiel entschieden. „Wir haben heute von Anfang an keinen Zugriff gefunden. Kaiserslautern war uns vor allem im Rebounding überlegen und hat das Spiel verdient gewonnen“, so Ensminger. Mit einer Bilanz von einem Sieg bei drei Niederlagen belegen die Herren von BBU ’01 Platz 12 in der Tabelle der Regionalliga Südwest.

Topscorer:  Adam Krasovec (16 Punkte), Alexander Rib (14 Punkte), Patrick Antic (7 Punkte)
Jaivon Harris gibt in der Timeout neue Anweisungen. Foto: Harry Langer
Auch das Regionalliga-Team der Damen musste am Wochenende eine Niederlage hinnehmen: Im Auswärtsspiel bei der TG Sandhausen unterlagen die Ulmerinnen am Samstag mit 78:37. Schon in den ersten Minuten geriet die Mannschaft von Head Coach Jaivon Harris ins Hintertreffen und lag nach dem ersten Viertel mit 20:4 bereits deutlich zurück. Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten die Gastgeberinnen das Geschehen und bauten die Führung immer weiter aus (37:11 zur Halbzeit). „Wir haben uns heute insgesamt sehr schwer getan, Punkte zu erzielen. Auf das physische Auftreten von Sandhausen unter dem Korb haben wir keine Antwort gefunden“, so Coach Jaivon Harris. Nach vier gespielten Partien warten die Ulmer Damen damit weiterhin auf den ersten Saisonsieg.           

Topscorer: Lea Schellbach (9 Punkte), Lara Schulte & Silva Ritter (jeweils 8 Punkte), Marie Kornmann (6 Punkte) 
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×