Suchen
Mo, 02.03.2020

Den Faden verloren

Die Ulmer Regio-Herren verlieren gegen Fellbach in der zweiten Halbzeit erst den Zugriff und am Ende auch das Spiel mit 73:76.

Die Herren von BBU ’01 mussten sich am Samstagnachmittag trotz einer starken Leistung in der ersten Halbzeit knapp gegen den SV Fellbach geschlagen geben. Nachdem sich beide Mannschaften im ersten Viertel zunächst einen offenen Schlagabtausch lieferten (18:20), übernahmen die Ulmer Gastgeber im zweiten Abschnitt die Kontrolle über das Geschehen und erspielten sich bis zur Halbzeitpause einen Vorsprung von neun Zählern (41:32). Doch mit dem Start in die zweite Hälfte wendete sich das Blatt: Während die Ulmer Hausherren vor allem in der Offensive den Faden verloren, nutzten die Gäste diese Schwächephase und verkürzten bis zum Ende des dritten Abschnitts auf 57:54. Im Schlussviertel gelang es Fellbach dann, diesen knappen Rückstand in eine eigene Führung umzuwandeln, die sie bis zum Ablauf der Zeit behaupten konnten. „Wir haben das Spiel heute in der ersten Halbzeit kontrolliert und bis dahin eine gute Leistung gezeigt. Leider sind wir in der zweiten Halbzeit aber gerade offensiv zu passiv geworden und haben es verpasst, uns weiter abzusetzen. Am Ende hat uns ein erfahrenes Team dafür bestraft“, resümiert Head Coach Felix Gutsche nach dem Spiel. Durch die Niederlage sind die Ulmer nun punktgleich mit Fellbach (20) und belegen den achten Platz in der Tabelle der Regionalliga Südwest. 

Topscorer: Aleksa Bulajic (16 Punkte), Adam Krasovec & Mate Fazekas (jeweils 11 Punkte) 
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×